Freitag, 21. Juli 2017

freitagsallerlei 24/2017





eine hortensie annabelle, ein zweig vom dost und eine funkienblüte zeigen sich heute zusammen mit dem strand-meer-bild von lisa. dänische erinnerungen gesellen sich noch dazu.




der dost (oder auch wilder majoran) ist bei mir im garten überall zu finden und er ist immer umschwirrt von insekten.



ein kleines mandala aus dost, seifenkraut und mozartrosen


die sind jetzt am verblühen und ich muss sie bald abschneiden. dann kommt mitte / ende august nochmal eine zweite blüte.



ein zweites zartes "mandala" im alten emailletopf




gestern beim naturdonnerstag schon angekündigt: eine kleine bunte kuhherde 





sind sie nicht ganz liebreizend?!



beim waldpädagogikzentrum RUZ in reinhausen bei göttingen diesen schönen garten entdeckt. hier werden übrigens viele workshops und ausbildungen zur waldpädagogik und viele interessant programme für schulklassen angeboten.







so sieht mein traum vom blumengarten aus!! 




diese woche traf bei mir der erste sonnendruck der sommerpost  ein - wunderschön gemacht von mareike, die ein foto ihres norwegen-urlaubs mit cyanotypie auf stoff umgesetzt hat. hier gibt sie übrigens gute tipps für den druckprozess. ich habe noch nicht mal geübt, aber ich bin auch erst ende august an der reihe.




von mir heute noch ein himmelsbild, das ich sehr mag. und gleichzeitig bedaure, dass katja ihren blog schon so lange "stillgelegt" hat. ich vermisse nicht nur ihre "in-heaven"-sammlung.

s c h ö n e s    w o c h e n e n d e !


verlinkt bei
holunderblütchen
ein fachwerkhaus im grünen

Donnerstag, 20. Juli 2017

naturdonnerstag: perlmuttfalter, rauer alant und schöne blicke


in der nähe von göttingen, an der grenze zwischen niedersachsen und thüringen liegt die kleine erhebung heinebrink mit einem kalk-trockenrasengebiet. ein paar bilder habe ich davon mitgebracht.

perlmuttfalter an rauem alant




der alant war mir bisher nur als große garten- und heilpflanze bekannt. in so kleiner form als "rauer alant" entdeckten wir ihn am heinebrink. er war umschwärmt von unmengen von perlmuttfaltern und anderen insekten.



blick vom trockenrasen in die umgebung. dort unten verläuft die grenze zwischen niedersachsen und thüringen. das grüne band kann man an einigen stellen gut erkennen.




wegwarte



sechsfleck-widderchen (oder auch blutströpfchen) an ackerwitwenblume



wiesenflockenblume



blick vom heinebrink zu den gleichen



der  acker-wachtelweizen blühte dort überall



morgen in meinem freitagsallerlei gibt es diese hübschen bunten kühe noch von nahem zu sehen! ein weiteres trockenrasengebiet zeig ich euch am nächsten donnerstag.

verlinkt bei ghislanas natur-donnerstag

Mittwoch, 19. Juli 2017

unterwegs im sonnensystem - mustermittwoch/sketchbook


ich hab mich auf eine reise durch unsere galaxie* begeben. mit der gelliplatte hab ich viele seiten auf verschiedene papiere gedruckt. ein paar davon zeig ich euch hier.



gedruckt auf raues umweltpapier




auf seiten eines lexikons  mit dem thema sonne...


...die ich hier noch ein bisschen digital vermustert habe




zitronengelbe sonnen auf einer alten buchseite - ich möchte bitte eine tischdecke für meinen gartentisch davon haben!



viel sonnenblumengelb auf zeitungspapier (die ich zu einem kleinen heft verarbeitet habe)






im sketchbook habe ich dann einen stempel ausprobiert, der aber noch sehr verbesserungswürdig ist. ich brauche dringend neues schnitzwerkzeug!




verlinkt auf michaelas sonnendeck im juli/august


*eine tolle dokumentation auf arte - gut geeignet für einen regentag ;-)! oder wie wär es mal wieder mit einem ausflug zum nächstgelegenen planetarium? wir haben uns das auf jeden fall vorgenommen. in wolfsburg gibt es eine veranstaltung zum thema "milliarden sonnen - eine reise durch die galaxis". passt doch!!

Montag, 17. Juli 2017

kunstschachtel nr 24/2017, sonnenbad / papierliebe am montag





kunstschachtel nr 24/2017, sonnenbad
17 x 11 cm
materialien: zigarrenschachtel, holzhühnchen, eisenbahnhäuschen, eisbonbonsteinchen aus skagen, bäumchenkoralle* aus der bretagne , manomalerei  

*wie genau diese "bäumchen" heißen hab ich nicht herausbekommen. wir haben sie vor vielen jahren in der bretagne (in morbihan) am strand gefunden. sie stammen aus dem meer. jemand meinte mal, es seien teile von korallen. vielleicht kennt sich ja jemand von euch damit aus!



inspiration: der sonnige mustermittwoch und dieser wunderbare hühnerhof!




papierliebe am montag
thema im juli/august: minibücher


wieder ein gellidruck aus meiner "sonnenkollektion" für den mustermittwoch - diesmal auf zeitungspapier. davon habe ich zwei in din a4 größe geschnitten und dann so (klick!) zu zwei kleinen heften verarbeitet.


ich hab sie mit einem einfachen 3-loch-heftstich zusammengenäht und mit einem einband versehen.



die hübschen ausgestanzten kreise sind noch vom gellidrucken übrig geblieben.


als kleines geschenk kam innen kam noch ein bisschen finnisches leinengarn in allerlei farben dazu. inzwischen ist das sonnenheft schon verpackt und tritt bald eine kleine reise an.


verlinkt:
frau nahtlust, papierliebe am montag
müllerin art,  mustermittwoch


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails